Pitztal

mit Imst und Umgebung
55 Touren
4., vollständig neu bearbeitete Auflage 2017

GPS-Daten zum Download

176 Seiten mit 151 Fotos, 55 Höhenprofilen, 55 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 und 1:75.000 sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:400.000 und 1:800.000

Stiebende Wasserfälle, blaue Seen, schroffe, von Eis umlagerte Felsgipfel – dieser Traum von Bergwelt wird im Pitztal wahr. Hier – inmitten der beliebten Ötztaler Alpen, flankiert von Geigenkamm und Kaunergrat – sind die Berge hoch, wild und ursprünglich und bieten tolle Wandermöglichkeiten. 55 abwechslungsreiche Touren stellt der Rother Wanderführer »Pitztal« vor – von Paradegipfel bis zu manchem Geheimtipp.

Der Wanderführer bietet Touren von leicht bis schwierig: reizvolle Wege führen durch Schluchten und liebliche bäuerliche Kulturlandschaften, genussvoll geht es hinauf zu Almen und einsamen Bergseen. Mehr als lohnend sind aussichtsreiche Höhensteige und Gipfeltouren, von denen man ein herrliches Panorama genießt. Sogar das Dreitausenderniveau wird ein paarmal erreicht. Oftmals unwegsam und ungezähmt, werden einige Touren das Herz versierter Alpinisten höher schlagen lassen. Dazu zählt sicherlich auch die Gletscherwelt rund um die Wildspitze am Talschluss.

Alle Touren sind durch Tourensteckbriefe, ausführliche Beschreibungen, aussagekräftige Höhenprofile und detaillierte Kartenausschnitte leicht und sicher nachvollziehbar. GPS-Daten stehen zudem zum Download von der Internetseite des Bergverlag Rother bereit. Die farbige Schwierigkeitsbewertung erleichtert die Planung. Viele Fotos wecken die Lust, den Rucksack zu packen und loszuwandern.

Mark Zahel, Alpinjournalist und renommierter Autor von Wanderführer, ist leidenschaftlich gern und oft in den Alpen unterwegs. Den Wanderführer »Pitztal« hat er in der vierten Auflage als Autor übernommen und alle Touren komplett neu erkundet und verfasst. Entstanden ist ein Tourenkompendium in einer Dichte und Ausführlichkeit, die sich sonst wohl nirgendwo findet.

Erlebniswandern mit Kindern - Elbsandsteingebirge

Elbsandsteingebirge
Mit vielen spannenden Freizeittipps
39 Wanderungen und zahlreiche Ausflüge

GPS-Daten zum Download

224 Seiten mit 218 Fotos, 39 Höhenprofilen, 39 Tourenkärtchen im Maßstab 1:15.000 bis 1:50.000 sowie einer Übersichtskarte, Format 12,5 x 20 cm, kartoniert

Steile Stiegen zum Klettern, Kahnfahrten durch wilde Schluchten und spannende Bergpfade zu verfallenen Felsenburgen – das sind Abenteuer, die Kinder lieben! Und im Elbsandsteingebirge mit seinen weiten Wäldern, bizarren Felsformationen und den massigen Tafelbergen, gibt es viel davon zu entdecken. Das Rother Wanderbuch »Erlebniswandern mit Kindern – Elbsandsteingebirge« stellt 39 abwechslungsreiche, von Kindern getestete Wanderungen in diesem märchenhaft schönen Wandergebiet vor.

Jede der Tour bietet etwas Besonderes: mal lässt sich ein spannendes Felsenlabyrinth erkunden, mal geht es zu sagenumwobenen Höhlen, mal gibt es tolle Planschbecken in Bächen. Zusätzlich liefert das Wanderbuch mehr als 70 spannende Freizeit- und Schlechtwettertipps, vom Saurierpark über Kletterwaldabenteuer bis hin zu Freizeitparks und Freibädern. Speziell für Kinder erzählt Bubo, der weise Uhu, zu jeder Tour sagenhafte Geschichten, erklärt interessante Naturphänomene und verrät Wissenswertes über Raubritter, Maler oder Kletterer im Elbsandsteingebirge.

Als Entscheidungshilfen für die Tourenauswahl bietet das Buch Altersempfehlungen, Angaben zum Schwierigkeitsgrad und zur Gehzeit. Exakte Wegbeschreibungen, Kartenausschnitte mit eingezeichnetem Routenverlauf und aussagekräftige Höhenprofile sowie GPS-Daten zum Download erleichtern die Orientierung beim Wandern. Praktisch sind die tourenspezifischen Anreiseempfehlungen für Pkw, Bus und Bahn, wie auch die Tourenübersicht in der Umschlagklappe des Buches, die einen schnellen Überblick über die Eigenschaften der einzelnen Wanderungen erlaubt.

Autor Kaj Kinzel kennt sich in der Sächsischen Schweiz bestens aus, denn seit frühester Kindheit wandert er in diesem Gebiet. Heute schaut er auf eine mehr als 20-jährige Tätigkeit als Aktivreiseveranstalter zurück, in der er als Kletterlehrer, Höhlenführer und Leiter eines Familiencamps in der wunderschönen Sächsisch-Böhmischen Schweiz aktiv unterwegs war.

Draußen sein – Entdecken – Spaß haben! Mit der Rother Wanderbuch-Reihe »Erlebniswandern mit Kindern« lassen sich abwechslungsreiche Ausflüge und Urlaube für die ganze Familie planen. Alle Touren sind von Kindern getestet, es gibt Altersempfehlungen, Schwierigkeits- und Zeitangaben zu jeder Tour. Außerdem liefern die Bände viele weitere Freizeit- und Schlechtwettertipps und Ideen zu spannenden Unternehmungen in der Region.

Gerald Schwabe
Stille Wege Allgäu
mit Kleinwalsertal und Tannheimer Tal
37 Touren zwischen Oberstdorf und Füssen
1. Auflage 2017
GPS-Daten zum Download
152 Seiten mit 98 Fotos, 37 Höhenprofilen, 37 Wanderkärtchen im
Maßstab 1:50.000 sowie einer Übersichtskarte

Das Allgäu ist für viele natur- und wanderbegeistere Menschen eine der schönsten Regionen der Alpen. Ganz sicher aber ist es eines der beliebtesten und meistbesuchten Urlaubsziele Deutschlands – und doch lassen sich immer noch zahlreiche stille Ecken und Wege abseits des Trubels finden. Dafür muss man sich weder durch zugewachsene Jägerpfade kämpfen noch mit zweitklassigen Zielen begnügen. Überraschend einsam sind die Pfaden oftmals bereits, wenn man nicht den direkten Anstieg wählt, sondern sich etwas mehr Zeit für eine längere Alternativroute nimmt. Oder einen Gipfel von der anderen Seite erklimmt. Und manchmal entpuppt sich der vergessene Nachbargipfel eines bekannten Berges als ebenso aussichtsreich!
Der im Allgäu lebende Autor Gerald Schwabe kennt jeden Winkel seiner Heimatberge. Für das Rother Wanderbuch »Stille Wege Allgäu« hat er eine abwechslungsreiche Auswahl an schönen Touren im Allgäu, Kleinwalsertal und Tannheimer Tal zusammengestellt, auf denen sich die Berge in aller Ruhe genießen lassen.

Alle Tourenvorschläge verfügen über zuverlässige Wegbeschreibungen, Kartenausschnitte mit eingezeichnetem Routenverlauf und aussagekräftige Höhenprofile. Die ausführlichen Wegbeschreibungen werden ergänzt durch Kurzinfos mit detaillierten Angaben zu Anforderungen, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten sowie Hinweisen für Familien mit Kindern. Besonders praktisch ist die Tourenübersicht in der Umschlagklappe des Buches, die einen schnellen Überblick über sämtliche Touren erlaubt.

Trekking im Zillertal

Fünf mehrtägige Touren von Hütte zu Hütte
40 Etappen
1.Auflage 2017
GPS-Daten zum Download

192 Seiten mit 171 Fotos, 40 Höhenprofilen, 40 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000 sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:325.000 und 1:800.000

Tagelang unterwegs sein, »oben« bleiben, sich buchstäblich loslösen von den Niederungen des Alltags, ursprüngliche Natur erfahren – was für ein Abenteuer. Dabei noch das urige Flair der Berghütten genießen, die Seele so richtig baumeln lassen: Das Wandern von Hütte zu Hütte macht diese perfekte Kombination aus Bergerlebnis, Herausforderung und Genuss möglich. Der Rother Wanderführer »Trekking im Zillertal« stellt dafür fünf mehrtägige Routen, verteilt auf 40 Etappen, vor.

Die fünf Touren in den Zillertaler Alpen kann man jeweils binnen vier bis acht Tagen absolvieren. Die bekannteste von ihnen ist zweifellos der große Berliner Höhenweg rund um die inneren Zillertaler Gründe. Nicht minder reizvoll, aber deutlich weniger frequentiert, sind die Peter-Habeler-Runde am Tuxer Kamm und die sogenannte Dreiländertour durch die Reichenspitzgruppe. Dazu kommt eine Rundtour um den Hochfeiler, die in diesem Buch als absolute Novität erscheint und eine grenzüberschreitende Verbindung über den Nevessattel aufgreift. Komplettiert wird die Sammlung durch die Durchquerung auf dem Inntaler Höhenweg.

Autor Mark Zahel hat die einzelnen Etappen akribisch erkundet. Detailgenau und zuverlässig sind seine Routenbeschreibungen und die Porträts der Etappenstützpunkte. Die Wanderkärtchen mit eingezeichneter Route sowie aussagekräftige Höhenprofile liefern alle nötigen Informationen für gelungene Trekkingtouren in den »Zillertalern«. Zudem stehen GPS-Daten zum Download von der Internetseite des Bergverlag Rother bereit.