Outdoor Against Cancer (OAC)

Liebe Mitglieder und Interessenten an unserem Programm.

Nach einem knappen Jahr „Outdoor against Cancer“ in der DAV-Sektion Würzburg schauen wir auf eine Anzahl von durchgeführten Wanderungen in die unterschiedlichsten Regionen Unterfrankens zurück. Die angebotenen Touren außerhalb, ausschließlich Mehrtagestouren in den alpinen Regionen, fanden leider nicht das erhoffte Interesse, hier bedarf es noch einer genaueren Analyse, woran es lag. Einerseits werden dafür einige Tage Urlaub benötigt, zudem sind auch weite An- und Abreisen zu bewältigen. Möglicherweise besteht hier auch die Befürchtung, den Anforderungen nicht gewachsen zu sein. In diesem Fall können wir Ihnen  garantieren, dass die Touren so ausgewählt sind, dass jeder, der in heimischen Regionen 4 Stunden wandern kann, auch  diesen Unternehmungen gewachsen ist. Wir bezwingen keine Gipfel und die täglich absolvierten Höhenmeter halten sich sehr in Grenzen.

Aus diesem Grund werden wir auch im kommenden Jahr wieder 2 Mehrtageswanderungen in den Alpen anbieten. Es sei hier auch nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich unser Programm nicht nur an Krebspatienten, sondern an Jedermann richtet. Für den Krebspatienten ist es die Möglichkeit, einige Tage –evtl. mit dem Partner- aktiv in der Natur zu verbringen, für Interessenten, die eine gemütlichere Gangart bevorzugen, die Chance ohne Stress die Natur zu genießen.

Neues von „Outdoor against Cancer“:

Nach langen Vorarbeiten ist im Sommer das lange erwartete Buch von Petra Thaller, in Zusammenarbeit mit dem Sportbiologen Dr. Thorsten Schulz erschienen. Dieses absolut lesenswerte Werk beantwortet Fragen wie „was weiß die Wissenschaft über die Auswirkungen von Outdooraktivitäten in Bezug auf Krebs? welche Sportarten eignen sich besonders? wie überwinde ich meinen eigenen Schweinehund? und warum ist Bewegung in der Gruppe so wichtig für die Genesung?“ Weiterhin werden die positiven Auswirkungen von Sport zur Krebsprävention, der Bewältigung der krebsspezifischen Probleme während der Behandlung, sowie der Zeit nach der Krankheit aufgezeigt. Ein absolut lesenswertes Werk, nicht nur für Krebspatienten, sondern ganz besonders für den gesunden Menschen, der heute einem 50%igen Krebsrisiko ausgesetzt ist, um die Angst vor dem „Fall der Fälle“ zu nehmen. Nicht ohne ein bisschen Stolz kann ich vermelden, dass ich mich selbst mit meiner Geschichte in einem Teil des Buches verewigen durfte.

Das Buch ist im Kailash-Verlag erschienen und für 20€ im Buchhandel erhältlich.

Eine weitere, wichtige Neuigkeit ist die Tatsache, dass „Outdoor against Cancer“ nun von der EU als förderungswürdiges Unternehmen eingestuft wurde. Die strengen Juroren sahen in 29 von 30 Punkten die Relevanz der Organisation bestätigt. Es entspricht in hohem Maße den Zielen der EU-Politik, insbesondere der Unterstützung gesundheitsfördernder körperlicher Aktivitäten.

In diesem Sinne, kommen Sie mit und machen/halten Sie sich fit fürs Leben

Ihr
Klaus Beutel
OaC zertifizierter Trainer

Nordic Walking für Tumorpatienten

Trainingsprogramm der Sektion Würzburg in Kooperation mit OAC

Zur Erreichung einer körperlichen und mentalen Fitness und um dadurch die körperliche Voraussetzung zur Teilnahme an anspruchsvolleren Unternehmungen zu erhalten (und nicht nur dafür), bieten wir ein wöchentliches Training auf verschiedenen Strecken in und um Würzburg an.

Die Teilnahme am Nordic Walking Training steht allen interessierten Personen offen, ob Tumorpatient oder nicht. Ausschlaggebend für den körperlichen Anspruch, sprich Geschwindigkeit, Länge der Strecke und Dauer ist jedoch der teilnehmende Tumorpatient in seiner momentanen Leistungsfähigkeit.

Wir beginnen mit kürzeren Strecken von etwa 6 Kilometern und können diese nach und nach steigern.

Zur Teilnahme benötigen Sie Nordic Walking Stöcke, oder zumindest für den Anfang, falls vorhanden, Wanderstöcke mit Handschlaufen. Als Bekleidung wählen Sie witterungs- und jahreszeitlich bedingt eher leichte Bekleidung um einem Wärmestau vorzubeugen. Als Schuhe eignen sich Joggingschuhe oder halbhohe Wanderschuhe.

Das Training ist jeweils mittwochs um 18:30 Uhr und beginnt mit dem 27. März.
Anmeldung per E-Mail an: Klaus.Beutel@t-online.de oder Telefon: 0162 2588691, bis Montagabend. Eventuell notwendige Absagen durch den Trainer erfolgen einen Tag vorher per E-Mail oder Rückruf

Die Teilnahme an diesem Trainingsprogramm ist kostenlos für Mitglieder der Sektion Würzburg. Nichtmitglieder haben die Möglichkeit eines „Schnuppertrainings“, dies beinhaltet eine zweimalige, kostenlose Teilnahme. Ab der 3. Teilnahme erbitten wir den Eintritt in die Sektion Würzburg des DAV.

Trainings- Wander- und Tourenangebot der Sektion Würzburg in Kooperation mit OAC für Tumorpatienten, deren Freunde und Verwandte

Allgemeines zu den Wanderungen und dem Tourenangebot

Dieses Angebot ist offen für alle, ob Tumorpatient, Angehöriger, Freund oder einfach Interessierter. Ausschlaggebend für den körperlichen Anspruch der Unternehmungen ist jedoch der teilnehmende Tumorpatient in seiner momentanen Leistungsfähigkeit.

Eine schriftliche oder telefonische Anmeldung, spätestens 2 Tage vor der Tour, sofern nicht anders in der Ausschreibung angegeben, ist für alle Unternehmungen nötig. Die Mindestteilnehmeranzahl für geführte Eintageswanderungen beträgt 3. Sind diese nicht erfüllt, obliegt es dem Tourenführer die Wanderung abzusagen. Sollte dies der Fall sein, erhalten alle angemeldeten Teilnehmer spätestens einen Tag vorher Benachrichtigung. Es können Interessenten auch ohne vorherige Anmeldung teilnehmen, laufen dann aber Gefahr, über eine evtl. stornierte Tour nicht informiert zu sein.                           

Anmeldung und Anfragen für alle Wanderungen und sonstige Touren ausschließlich an: Klaus.Beutel@t-online.de  sowie in dringenden Fällen unter 0162 2588691.

Für alle Unternehmungen gelten die AGBs der Sektion Würzburg des Deutschen Alpenvereins e.V.

Dezember:

16.12. Jahresabschlusswanderung rund um den Kalbenstein mit Abschlusshock Falteshütte - Geänderte Uhrzeit!!
Leitung: Klaus Beutel 

Treffpunkt 10 Uhr Parkplatz Segelflugplatz Karlstadt
Kosten: keine

Tourenangebot 1.Halbjahr 2019

Januar 2019

27. Januar: Winterwanderung in der Rhön
Leitung: Barbara Schleier
Kosten: keine
Eine Rundtour von ca. 15 Kilometern, Dauer etwa 4 Stunden. Zwischeneinkehr und Abschlusshock je nach Verfügbarkeit von Hütten und/oder Gasthäusern.
Anreise per Fahrgemeinschaften
Treffpunkt: 9:30 Uhr Talavera

 
Februar 2019

17. Februar: Schneeschuhwanderung je nach Schneeverhältnissen Spessart oder Rhön
Leitung: Klaus Beutel
Kosten: Leihgebühr für Schneeschuhe und Stöcke
Wir wandern soweit möglich abseits der Wege, jedoch naturverträglich mit Schneeschuhen, welche entweder in der Sektionsgeschäftsstelle (rechtzeitige Anmeldung erforderlich) oder vor Ort ausgeliehen werden können. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, der konditionelle Anspruch ist der gleiche (niedrig) wie bei den sonstigen Wanderungen. Schneeschuhe können mit jeglicher Art von knöchelhohen Wanderschuhen benutzt werden.
Region und Strecke können erst kurzfristig vorher ausgewählt werden.
Treffpunkt: soweit nicht anders erforderlich 9:30 Uhr Talavera

 

März 2019

15. - 17. März: geführte Schneeschuhtouren Oberammergau/Ammergebirge
Leitung: Klaus Beutel
Hier stehen uns sehr schöne und gemütliche Touren zur Verfügung
Mindestteilnehmer: 4
Maximalteilnehmer: 8
Unterkunft in Gasthöfen oder Pensionen im DZ        
Kosten: 60 € Führer, zuzüglich Anreise, Unterkunft und Verpflegung, Leihgebühr für Schneeschuhe                                      Anmeldung per Mail an: Klaus.Beutel@t-online.de
Anmeldeschluss: 28.02.2019
Anreise: Fahrgemeinschaften nach Vereinbarung

 

April 2019

07. April: Von Wipfeld zum Waldhaus Einsiedel
Leitung: Herbert Erk'
Kosten: keine
Wipfeld – Schwanfeld (Judenfriedhof und ehem. Kloster Heiligental) – Fährbrück (Wallfahrtskirche) – Pleichachquelle – Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald – Waldhaus Einsiedel. Rückfahrt mit PKW.
Treffpunkt 10 Uhr Wipfeld, Parkplatz Mainfähre


Mai 2019

05. Mai: Rund um den Baumwipfelweg im Steigerwald
Leitung: Christine Reuter und Peter Schöderlein
Kosten: der Eintritt in den Steigerwaldpark ist frei, der Baumwipfelweg 20 m über dem Boden kostet 9€ pro Person.
Treffpunkt: entweder 9 Uhr Dallenbergbad  (Fahrgemeinschaften) oder 10 Uhr in Handtal am Parkeingang


Juni 2019

16. Juni: Wanderung durch das Hafenlohrtal zum Sylvan
Leitung: Siggi Kimmel
Kosten: keine
Treffpunkt:10 Uhr in Lichtenau